12.01.1999:   Unternehmensnavigatoren formieren sich

Unternehmensnavigatoren formieren sich

Internationaler Controller Verein eV gründet regionalen Arbeitskreis Mecklenburg-Vorpommern
München/Rostock, 12. Januar 1999

Einen regionalen "Arbeitskreis Mecklenburg-Vorpommern" hebt der internationale Controller Verein eV aus der Taufe. Die konstituierende Sitzung findet am 12. Februar in der Universität Rostock (Parkstr. 6, Raum 4) statt. Das neue Gremium soll Controllern und Controlling Interessenten der Region eine Plattform für regelmäßigen Erfahrungs- und Gedankenaustausch sowie für die berufliche Qualifizierung in eigener Regie bieten.
Im Controller Verein eV, der Standesvertretung vor allem von Controlling-Praktikern, arbeiten derzeit 35 regionale sowie Branchenarbeitskreise. Nach Berlin-Brandenburg, Sachsen und dem deutsch-polnischen Arbeitskreis Pommern wird "Mecklenburg-Vorpommern" der vierte in den Neuen Bundesländern sein.

Initiatoren sind Prof. Dr. habil Jürgen Graßhoff, Lehrstuhlleiter für ABWL, Rechnungswesen, Controlling, Wirtschaftsprüfung an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock, und Herwig R. Friedag, Leiter des Arbeitskreises Berlin-Brandenburg. Die konstituierende Sitzung am 12. Februar beschäftigt sich zunächst mit dem Thema Vertriebscontrolling im Mittelstand. Der zweite Teil des Treffens ist der Gründung des neuen Arbeitskreises gewidmet. Dabei werden Themen und Termine für die nächsten Zusammenkünfte der "betriebswirtschaftlichen Unternehmensnavigatoren" ebenso beraten wie die Aufgabenverteilung in dem neuen Arbeitskreis.

Interessenten am "AK Mecklenburg-Vorpommern" erhalten wei-tere Informationen bei Prof. Graßhoff, Universität Rostock, Tel. 0381-498 2933, Fax: 0381-498 2935, sowie Herwig R. Friedag, Berlin, Tel.: 030-804 040 00, Fax: 030-804 040 01 bzw. im Internet unter http://www.friedag.com.