Awards - Preisträger 2006

ControllerPreis 2006 an Kaufhof Warenhaus AG

Projekt „Marktorientierte Filialsteuerung“ / Controller mischten sich „in
gutem Sinne zum Vorteil des Unternehmens“ in die geschäftlichen Abläufe


München, 08.05.2006 – Ein Controllerteam der Kaufhof Warenhaus AG, Hauptverwaltung Köln, ist für das Projekt „Marktorientierte Filialsteuerung“ mit dem „ControllerPreis 2006“ des Internationalen Controller Verein ausgezeich-net worden. Den mit 5.000 EUR dotierten Preis nahmen am Montag (8. Mai 2006) auf dem 31. Congress der Controller in München Mark Frese, Leitung Controlling & Projekte, Dr. Ludger Rieken, Bereichsleiter Strategisches Controlling und der Projektleiter Ludger Tump entgegen.

Team Aventis

Bild v.l.n.r.: Mark Frese (Kaufhof Warenhaus AG), Martin Häußler (Kaufhof Warenhaus AG), Rouven Schmidt (Kaufhof Warenhaus AG), Ludger Tump (Kaufhof Warenhaus AG), Dr. Ludger Rieken (Kaufhof Warenhaus AG), Dr. Wolfgang Berger-Vogel (Vorsitzender des Vorstands ICV), Prof. Jürgen Weber (Mitglied der Jury), Dr. Albrecht Deyhle (Leiter der Jury, Ehrenvorsitzender des ICV).

Hintergrund für das ausgezeichnete Projekt war das Ziel, die zentrale Steuerung von Kaufhof-Warenhaus-Filialenin Bezug auf die Ausschöpfung lokaler Wachstums-Spielräume (in einem bundesweit gesättigten Markt) zu optimieren. Deshalb entwickelte das Controlling-Team einen Ansatz, der die Kundenstruktur der jeweils untersuchten Filiale, den lokalen Wettbewerb sowie interne Controlling-Daten der Filiale systematisch miteinander verknüpft, um gemeinsam mit dem Filial-Management lokale Potentiale abzuleiten. Insgesamt besitzt der Kaufhof damit ein standardisiertes Verfahren, um im gesamten Filialnetz Umsatz und Ertrag mit geringem Mitteleinsatz nachhaltig zu steigern.
Im Projekt geht die Rolle der Controller über die eines „Hüters“ über Stan-dardberichtswesen, Koordination, Ergebnisrechnung bzw. Planung hinaus. Die Controller mischten sich „in gutem Sinne und offenbar mit liebenswürdiger Penetranz zum Vorteil des Unternehmens in die geschäftlichen Abläufe ein“, formuliert Dr. Albrecht Deyhle, Deutschlands Controlling-Pionier, in seiner Laudatio auf die ControllerPreis-Träger 2006. Das Veränderungsmanagement bestand in der wertorientierten Optimierung der Flächennutzung und des Markenangebots je Filiale.

Excerpt der Kaufhof Warenhaus AG zum ControllerPreis 2006
Den ControllerPreis-Träger 2006 kürte eine internationale Jury mit Prof. Dr. Jürgen Weber, Hillert Onnen (beide Deutschland), Mag. Hubert Tretter (Österreich) sowie Dr. Luc Schultheiss (Schweiz) unter Leitung des ICV-Ehrenvorsitzenden Dr. Albrecht Deyhle. Die Wahl orientierte sich an dem Controller-Leitbild der International Group of Controlling (IGC); es wurde diejenige „mustergültige Controlling-Lösung“ geehrt, die am besten zur Erreichung des jeweiligen Unternehmenszieles beigetragen hatte.

Den „ControllerPreis 2006“ sponsern: BLG Logistics Group AG und Co. KG, Hansgrohe AG, Heineken N.V., IGC International Group of Controlling, Lexis Nexis Deutschland GmbH, nolte-möbel GmbH & Co. KG, Dr. August Oetker KG; Medienpartner sind „Finance – Das Finanzmagazin für Unternehmer“ und die „Financial Times Deutschland“.